Arthrosetherapie

Therapie Gelankverschleiß

Systemerkrankungen, Fehlbelastungen und Verletzungen
Unsere Gelenke sind von einer nur wenige Millimeter dicken Knorpelschicht überzogen. Nur ein intakter Knorpel ermöglicht eine schmerzfreie Bewegung und Belastung unserer Gelenke. Bei der Arthrose wird der Knorpel zunehmend zerstört und die Gelenkmechanik massiv gestört. Die Arthrose (der Gelenkverschleiß) kann viele Ursachen haben. Neben dem natürlichen Alterungsprozess können Systemerkrankungen, anhaltende Fehlbelastungen und vor allem Verletzungen zu einer fortschreitenden Zerstörung unseres Gelenkknorpels und somit zu schmerzhaften Arthrose führen. Die exakte Diagnose und die frühzeitige Arthrosetherapie sind für den Behandlungserfolg wichtige Voraussetzungen.

Arthrosetherapie:
Das Behandlungskonzept der Arthrose richtet sich zum einen nach der schwere der Arthrose und zum anderen nach dem Beschwerdebild des Patienten. Neben allgemeinen Maßnahmen wie eine physikalische Bewegungstherapie, der Gabe von entzündungshemmenden und schmerzlindernden Medikamenten kommen verstärkt knorpelstabilisierende /-regenerative Behandlungsmethoden zur Anwendung.

Daneben können auch alternative Therapieverfahren wie z.B. die Akupunktur oder die Magnetfeldtherapie zu einer deutlichen Beschwerdereduktion beitragen.

Bei anhaltenden Schmerzen oder fortgeschrittenen Arthrosebeschwerden, kann durch spezielle arthroskopische Operationstechniken die Arthrosebeschwerden verbessert werden. In einigen Fällen ist letztlich die Implantation einer Gelenkprothese erforderlich.